Überspringen

L'ordre des médecins

David Roux, Frankreich, 2018o

s
vzurück

Simon ist ein engagierter Arzt und aufstrebender Lungenspezialist. Die Arbeit im Krankenhaus hat ihn gelehrt, mit Krankheit und Tod umzugehen und sich emotional abzugrenzen. Doch als seine Mutter ins Spital eingeliefert wird, prallen Privates und Berufliches unvermittelt aufeinander und seine Überzeugungen geraten ins Wanken. Um seine Mutter zu retten, überschreitet er nicht nur persönliche Grenzen, sondern auch seine ärztlichen Kompetenzen.

Regisseur Roux entstammt selbst einer Arztfamilie, das ist seinem Erstling anzumerken: Im Film überzeugt weniger die grosse Geschichte, sondern die Detailgenauigkeit, mit der das Spitalleben geschildert wird. Jérémie Renier präsentiert als Doktor viele Nuancen. Und die in Hollywood und Frankreich verankerte Baslerin Marthe Keller spielt als todkranke Mutter ihre beste Rolle seit Jahren.

Matthias Lerf

L’ordre des médecins von David Roux ist ein prägnanter Beitrag zur Debatte über Spitzenmedizin, der die Würde des Patienten aber auch die des Arztes vielschichtig thematisiert und ergreifend inszeniert.

Eva Meienberg

Les débuts dans le long-métrage de David Roux sont une heureuse surprise. Un scénario dense et prenant, une mise en scène tenue, et une direction d’acteurs inspirée. Et la portée universelle de son témoignage humain. Bouleversant.

Olivier Pélisson

Jérémie Renier, qui jouait si bien les jumeaux dans l'Amant double, d'Ozon, alterne ici avec brio le pneumologue surmené et le fils paralysé, l'omniscient et l'ignorant, le croyant et l'incroyant.

Jérôme Garcin

De fait, même s’il investit lui aussi l’univers hospitalier, L’Ordre des médecins trouve sa vérité ailleurs. Dans une manière plus modeste et une matière plus personnelle, qui lui permettent ainsi de cultiver un sens rare de la nuance et une fragilité bienvenue.

Ariane Allard

Galerieo

SRF, 08.08.2019
© Alle Rechte vorbehalten SRF. Zur Verfügung gestellt von SRF Archiv
23.09.2015
© Alle Rechte vorbehalten Frankfurter Allgemeine Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Frankfurter Allgemeine Zeitung Archiv
cineuropa, 02.08.2018
© Alle Rechte vorbehalten cineuropa. Zur Verfügung gestellt von cineuropa Archiv
Variety, 01.08.2018
© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
Le Temps, 28.01.2019
© Alle Rechte vorbehalten Le Temps. Zur Verfügung gestellt von Le Temps Archiv
aVoir-aLire.com, 14.01.2019
© Alle Rechte vorbehalten aVoir-aLire.com. Zur Verfügung gestellt von aVoir-aLire.com Archiv
Gespräch mit der Schauspielerin Marthe Keller
/ Verein Bajour
de / 21.01.2011 / 20‘31‘‘

Rencontre avec David Roux
/ Les Cinémas du Grütli
fr / 20.01.2019 / 26‘46‘‘

Rencontre avec Jérémie Renier
/ Télérama
fr / 21.01.2019 / 5‘54‘‘

Marthe Keller: Baslerin in Hollywood (Porträt)
Von / SRF
de / 26‘28‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Breath of Life EN
Genre
Drama
Länge
93 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung6.3/10
IMDB-User:
6.3 (215)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Jérémie RenierSimon Chaykine
Marthe KellerMathilde Chaykine
Zita HanrotAgathe
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Gespräch mit der Schauspielerin Marthe Keller
Verein Bajour, de , 20‘31‘‘
s
Rencontre avec David Roux
Les Cinémas du Grütli, fr , 26‘46‘‘
s
Rencontre avec Jérémie Renier
Télérama, fr , 5‘54‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung SRF
Georges Wyrsch
s
Wenn Ärzte Familienmitglieder behandeln
Frankfurter Allgemeine Zeitung / Lucia Schmidt
s
Besprechung cineuropa
Giorgia Del Don
s
Interview with director David Roux
Variety / Ben Croll
s
Besprechung Le Temps
Stéphane Gobbo
s
Besprechung aVoir-aLire.com
Claudine Levanneur
s
hGesprochen
Marthe Keller: Baslerin in Hollywood (Porträt)
SRF / de / 26‘28‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.