Überspringen

Les nuits de la pleine lune

Éric Rohmer, Frankreich, 1984o

s
vzurück

Louise und Rémi sind ein ungleiches Paar: Er ist mit ihrem gesetzten Leben in einem Pariser Vorort zufrieden, sie hingegen sehnt sich nach Freiheit, Lebendigkeit und Aufregung und mietet eine Wohnung in Paris, weil sie die Forderung ihres Partners nach einer ausschliesslichen Bindung nicht akzeptieren will. Das Arrangement hat Folgen für beide.

Les nuits de la pleine lune ist konkret, unprätentiös, schnörkellos, funktional. Die Umwelt spielt eine marginale Rolle, die sparsamen Einstellungen konzentrieren sich unaufdringlich auf die Menschen. Und weil Rohmer ein Erzähler ist, beherrscht er die Kunst des Details: Blicke, Gesten Bewegungen sind ihm einzig wichtig; mit ihnen erzeugt er Spontaneität und Wahrhaftigkeit. Auch dieser Film dreht sich mit hintersinnigem Humor um die unerträgliche Leichtigkeit des Seins.

Wolfram Knorr

Eine geistreiche und intelligente Auseinandersetzung mit fundamentalen Fragen des menschlichen Zusammenlebens. Der von Sympathie für seine Personen getragene, inszenatorisch nur scheinbar leichte Film besticht gleichermassen in Stil, Tonlage, Erzählrhythmus und Sujet.

anonym

Pascale Ogier en princesse narcissique pour qui l'amour et la mort sont exactement la même chose. Le film le plus moral de Rohmer, mais aussi le plus nostalgique.

Luc Arbona

Galerieo

Filmdateno

Synchrontitel
Vollmondnächte DE
Full Moon in Paris EN
Genre
Drama, Liebesfilm
Länge
100 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.5/10
IMDB-User:
7.5 (3305)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Pascale OgierLouise
Tchéky KaryoRemi
Fabrice LuchiniOctave
MEHR>
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.